Dierk Engelken – Naturale Skulpturen und andere Äußerungen

Pumpwerk Bonner Straße 65, Siegburg, NRW

Mit einigen Stichworten ist das Lebensprofil von Dierk Engelken gewiss nicht zu fassen. Studium der Staatswissenschaften, Germanistik und Kunstgeschichte, dann an der Kunstakademie Düsseldorf zu Beuys‘ Zeiten, Dozent an der Uni Bonn, Interessenvertreter der Künstlerschaft z.B. im Rahmen der Begründung des BBK oder der Künstlersozialkasse, Kulturpolitiker, Initiator und Kurator ungezählter Ausstellungen über Jahrzehnte.
Und dennoch im Kern ein Bildender Künstler, der neben all diesen Engagements ein umfangreiches Werk in Skulptur, Malerei, Zeichnung usw. entwickelte, das sowohl Zeitgeschichtliches reflektiert als auch eine unverwechselbare, individuelle bildnerische Sprache offenbart.
Diese Ausstellung im PUMPWERK bringt eine Werkauswahl aus verschiedenen Schaffensperioden und Genres zusammen, die erstaunlich aktuelle Themen wie beispielsweise den Klimawandel vor Jahrzehnten vorweg nahmen oder andere, welche eine starke innere Konzentration der künstlerischen Tätigkeit reflektieren.

EINFÜHRUNG:
PROF. DR. GERHARD PFENNIG,
VG BILD-KUNST,
REINHARD LÄTTGEN,
VORSITZENDER DES KUNSTVEREINS FÜR DEN RHEIN-SIEG-KREIS